32 Zitate zu Achtsamkeit, Minimalismus und Glück

32 Zitate zu Achtsamkeit, Minimalismus und Glück
Hier geht es um die Schönheit im Einfachen. Es geht um den Wert der Reduktion und um die Erfahrung der Achtsamkeit. Wer schon einmal reduziert hat weiß, wie viel schwieriger es ist, etwas wegzunehmen, als etwas hinzuzufügen.

Dieses Prinzip findet auch in meinem Schreiben Anwendung. Ich bemühe mich, in jedem Artikel ein Prinzip oder einen Gedanken zu veranschaulichen – nicht mehr und nicht weniger. Qualität zu schaffen ist allerdings nicht einfach.

Etwas derart Komplexes wie Emotionen in wenige Worte zu fassen bedarf der Fähigkeiten eines Meisters. Wo es mir an der Kompetenz fehlt, mich klar auszudrücken, bediene ich mich gerne der Worte der Meister.

So geschieht es, dass in fast jedem Artikel zumindest ein passendes Zitat Anwendung findet. Manchmal sagt das Zitat in wenigen Worten das aus, was ich versuche im restlichen Artikel darzustellen.

Als Inspirations– und Motivationsquelle möchte ich hier die bisher verwendeten Zitate sammeln. Es tut gut, das Gesamtbild dieser weisen Worte zu lesen.


Ein kreativer Geist betrachtet ein hohles, leeres Gefäß nicht als wertlos, sondern als ein Übergangsstadium, als ein Anzeichen dafür, dass es irgendwann einmal befüllt werden wird. Weiß ist sehr eng mit dieser kommunikativen Kraft des leeren Raums beziehungsweise der Leere verbunden.

Kenya Hara, zitiert in »Was es bedeutet, weniger zu tun«

Im Bewusstsein des Leides, das durch unachtsame Rede und durch die Unfähigkeit, anderen zuzuhören, entsteht, gelobe ich, liebevolles Sprechen und aufmerksames, mitfühlendes Zuhören zu entwickeln, um meinen Mitmenschen Freude und Glück zu bereiten und ihre Sorgen lindern zu helfen.

Thich Nhat Hanh, zitiert in »Wie du ein guter Zuhörer wirst«

Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.

Charles Dickens, zitiert in »Wenn du nicht weiter weißt«

Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst

Jim Rohn, zitiert in »Woraus willst du gemacht sein?«

Ein beidarmig zu umfassender Baum wächst aus des Sprösslings feinstem Flaum. Ein Turm, der einmal neunstöckig werde, erhebt sich aus einem Häufchen Erde. Eine Reise, tausend Meilen lang, mit einem ersten Schritt fing sie an!

Laotse, Tao Te King, zitiert in »Für alle, die gestresst und überfordert sind«

Es ist nicht so schwierig, still zu sitzen. Viel schwieriger ist es, mit wachen Beinen aufzustehen

Zeremonienmeisterin, zitiert in »10 Dinge, die mich eine chinesische Teezeremonie über das Leben gelehrt hat«

You must accept everyone

Zeremonienmeisterin, zitiert in »10 Dinge, die mich eine chinesische Teezeremonie über das Leben gelehrt hat«

Du bist mit deinem Lehrer verbunden. Du musst aber nicht mit ihm befreundet sein, hauptsächlich er soll dich etwas lehren.

Zeremonienmeisterin, zitiert in »10 Dinge, die mich eine chinesische Teezeremonie über das Leben gelehrt hat«

Technologie ist ein guter Diener, aber ein schlechter Meister

Gretchen Rubin, zitiert in »Was ist FOMO und wie werden wir sie los?«

Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, zitiert in »Gelassenheit durch Achtsamkeit – 4 Gedanken, die dich sofort gelassener machen«

Man ist jung, solange man sich für das Schöne begeistern kann und nicht zulässt, dass es vom Nützlichen erdrückt wird.

Jean Paul, zitiert in »Begeisterung entwickeln, als wäre morgen Weihnachten«

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.

John Steinbeck, zitiert in »3 tägliche Praktiken für einen entspannten Tag«

Wenn du feststellst, dass das Leben endlich ist, fängst du an, das Meiste daraus zu machen.

Dandapani, zitiert in »Was ist Achtsamkeit?«

Wenn du erkennst, dass es dir an nichts fehlt, gehört dir die ganze Welt.

Laozi, zitiert in »Was ist Minimalismus?«

Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen, die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau, zitiert in »Was ist Minimalismus?«

Viele würden gerne eine einfacheres Leben führen, wenn der Weg dorthin nicht so kompliziert wäre.

Justus Jonas, zitiert in »Was bedeutet ›einfach leben‹?«

Minimalismus ist nicht das Fehlen von irgendetwas, sondern einfach die perfekte Menge von allem.

Nicholas Burroughs, zitiert in »Was bedeutet ›einfach leben‹?«

Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben.

Kurt Tucholsky, zitiert in »Was bedeutet ›einfach leben‹?«

Die meisten Menschen überschätzen, was sie an einem Tag schaffen können und unterschätzen, was sie in einem Jahr schaffen können

Unbekannt, zitiert in »Jedes Ziel mit kleinen Schritten erreichen«

Wie schwer ist es doch, zu einem Bauche zu reden, der keine Ohren hat.

Marcus Porcius Cato, zitiert in »Entwickle deine gesunde Ernährung mit dieser einfachen Technik«

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

Søren Kierkegaard, zitiert in »Minimalismus richtig anfangen«

Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.

Albert Einstein, zitiert in »Minimalismus richtig anfangen«

Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst sein.

Johann Wolfgang von Goethe, zitiert in »Veränderungen ihr schlechtes Image nehmen«

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

Chinesisches Sprichwort, zitiert in »Veränderungen ihr schlechtes Image nehmen«

Wie du am Ende deines Lebens wünschest gelebt zu haben, so kannst du jetzt schon leben.

Marc Aurel, zitiert in »Verändere die Welt, indem du dich veränderst«

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

Mahatma Ghandi, zitiert in »Verändere die Welt, indem du dich veränderst«

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung der Dankbarkeit.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, zitiert in »Wie du Dankbarkeit zur Gewohnheit machst und damit jeden Tag glücklicher wirst«

Die einfachste Möglichkeit, den Alltag von seiner Alltäglichkeit zu befreien, ist, ein sonntägliches Gemüt an den Tag zu legen.

Ernst Ferstl, zitiert in »Wachse mit eigenen Projekten über dich hinaus«

Wer sich selbst finden will, muss andere suchen.

Elisabeth Lukas, zitiert in »Wachse mit eigenen Projekten über dich hinaus«

Der Wunsch ist der Vater des Gedankens.

William Shakespeare, zitiert in »Wenn du da bist, kannst du alles haben«

Um glücklich zu werden, muss man zuerst glücklich sein.

David Moser, zitiert in »Wie du dich dazu entscheidest, glücklich zu sein«

Du bist sehr eilig, meiner Treu! Du suchst die Tür und läufst vorbei.

Johann Wolfgang von Goethe, zitiert in »Wie du im Stress präsent bleibst«

Natürlich weiß ich nicht, ob all diese Sprüche tatsächlich in dieser Form von den genannten Personen stammen. Aber das macht für mich auch gar keinen Unterschied.

Es gefällt mir einfach, wieviel Wahrheit in so wenigen Worten stecken kann. Speichere dir diese Seite ab und lies ab und zu ein paar Zitate, um dich daran zu erinnern, das Leben zu genießen, im Moment zu sein und Ruhe zu finden.

Artikel von Dominik Radl